Pan-pot

“Mafia Ep”

EINMALEINS004 scanZoom inLabelEinmaleins
Cat. No.EINMALEINS004
FormatEXCL12"A
Orders fromFri, 17 Sep 2004
PricePlease sign in to see price

Review

Berlin`s Einmaleins Musik label comes with another cool release, this time from Einmaleins the duo Pan-Pot kicks you with an ultraphat, minimal and bassheavy 3 track ep. Keep the minimal gangsters hard rockin !!! strictly no fillers - all killers.

EINMALEINS004 in the media

BEAM 10/05: “Mathias Schaffhäuser: Minimaler Funktionalismus mit zusätzlichem Darkness-Faktor. Musik, die mein Herz erfreut - nicht der Dunkelheit, sondern der Frische wegen. Pan Pot müssen nicht auf Electro zurückgreifen, um funky und vorne zu sein, müssen nicht rocken, um zu, tja, ROCKEN. Schön eigen, versponnen, kreativ – wie aus einem Traum geschnitzt.”

BEAM 10/05: “Mathias Schaffhäuser: Minimaler Funktionalismus mit zusätzlichem Darkness-Faktor. Musik, die mein Herz erfreut - nicht der Dunkelheit, sondern der Frische wegen. Pan Pot müssen nicht auf Electro zurückgreifen, um funky und vorne zu sein, müssen nicht rocken, um zu, tja, ROCKEN. Schön eigen, versponnen, kreativ wie aus einem Traum geschnitzt.”

DE:BUG 09/2005: “Die erste EP auf Einmaleins die nicht von der Schmeisser & Rahmi Cihan Posse ist, aber mindestens ebenso bestialisch funky und verkapselt rockend. Nach der EP auf Mobilee Records, die dagegen fast zahm wirkt, rocken die Berliner sich hier durch 3 reduziertere Dancefloormonster in denen jeder einzelne Sound brilliert und kickt, eben weil so viel Platz drumherum ist. Perfekt arrangiert und trotzdem wie aus einem Guss eine EP die man in jeder Lebenslage brauchen kann.bleed ••••• ”

DE:BUG 09/2005: “Die erste EP auf Einmaleins die nicht von der Schmeisser & Rahmi Cihan Posse ist, aber mindestens ebenso bestialisch funky und verkapselt rockend. Nach der EP auf Mobilee Records, die dagegen fast zahm wirkt, rocken die Berliner sich hier durch 3 reduziertere Dancefloormonster in denen jeder einzelne Sound brilliert und kickt, eben weil so viel Platz drumherum ist. Perfekt arrangiert und trotzdem wie aus einem Guss eine EP die man in jeder Lebenslage brauchen kann.bleed â?¢â?¢â?¢â?¢â?¢ ”

RAVELINE Magazine 09/2005: “Nach dem grandiosen 'Popy & Caste' auf Mobilee zeigen sich Pan-Pot nun auf dem äußerst vielversprechendem Berliner Newcomerlabel Einmaleins. Die Mafia EP ist etwas düsterer als man es von bisherigen Produktionen des Duos gewohnt ist, macht aber nicht minder Spaß.'Lancelot von Camelot' galoppiert auf seinem Pferdchen ins Getümmel und bratzt hier alles platt. Super! Auf der Flip gibt’s hypnotischeren Sound. Hier gefällt besonders 'Illuminaten' mit seiner kurzen, vertraketen Synthline. 'Muffin Maffia' geht noch einen Tick reduzierter zu Werke, macht aber ebenfalls Spaß.”

RAVELINE Magazine 09/2005: “Nach dem grandiosen 'Popy & Caste' auf Mobilee zeigen sich Pan-Pot nun auf dem äußerst vielversprechendem Berliner Newcomerlabel Einmaleins. Die Mafia EP ist etwas düsterer als man es von bisherigen Produktionen des Duos gewohnt ist, macht aber nicht minder Spaß.'Lancelot von Camelot' galoppiert auf seinem Pferdchen ins Getümmel und bratzt hier alles platt. Super! Auf der Flip gibt`s hypnotischeren Sound. Hier gefällt besonders 'Illuminaten' mit seiner kurzen, vertraketen Synthline. 'Muffin Maffia' geht noch einen Tick reduzierter zu Werke, macht aber ebenfalls Spaß.”

Related items

Buy this item

Also available as MP3