Sven Dohse

“Rumble / Rack”

PAO002 scanZoom inLabelPaloma
Cat. No.PAO002
FormatEXCL12"
Orders fromTue, 10 May 2005
PricePlease sign in to see price

Review

Are you ready to rumble?? Paloma Recordings, Hamburg’s new rising electro-label wants you to get in the ring with SVEN DOHSE! This guy is unstopable: behind the decks all over the european underground since ’92. Producing electronic dance music with countless projects and partners for more than ten years. Running his own imprint ShtoneMusic. Now he comes up with the nasty electro-techouse 12” Rumble / Rack to challenge the crowd for a sweaty duel. In Round One Rumble hits you right in the face – with uncompromising beats and its dirty digging bassline it sends you directly to the floor. This track monster is pushed forward by strings near to collaps, fairplay is up to the others. Round Two gives us the charming B-side Rack. Dominated by smooth and firendly vibes, this musculous and merciless funky track simply moves everybody to the dance floor! This record is Dohse at his best: Rocking down the town!

PAO002 in the media

DAVID DURIEZ: “Like both sides. It's in the bag. Very good release. Support.”

DAVID DURIEZ: “Like both sides. It's in the bag. Very good release. Support.”

DE:BUG 11/2005: “Irgendwie ist hier alles übersteuert, was vermutlich zum Titel geführt hat, "Rumble", denn das poltert wirklich ganz schön. Hintergrund dieses Stolperns aber ist, dass da ein wuchtiger Bass draus werden soll, der Fassaden zertümmern kann und mitten durchs Herz geht. Tut er das? Wir hoffen, aber man muss sich schon sehr drauf einlassen und irgendwie an die Durchschlagskraft der Bassline glauben. Ein klein wenig mehr Höhen hätten doch geholfen. Auf der Rückseite mit "Rack" dann ein stolpernderer Track der Funk mit percussiv hintergründiger Esoterik verbindet und langsam aber sicher der notorischen Eigenart zum Durchbruch verhilft. ”

DE:BUG 11/2005: “Irgendwie ist hier alles übersteuert, was vermutlich zum Titel geführt hat, "Rumble", denn das poltert wirklich ganz schön. Hintergrund dieses Stolperns aber ist, dass da ein wuchtiger Bass draus werden soll, der Fassaden zertümmern kann und mitten durchs Herz geht. Tut er das? Wir hoffen, aber man muss sich schon sehr drauf einlassen und irgendwie an die Durchschlagskraft der Bassline glauben. Ein klein wenig mehr Höhen hätten doch geholfen. Auf der Rückseite mit "Rack" dann ein stolpernderer Track der Funk mit percussiv hintergründiger Esoterik verbindet und langsam aber sicher der notorischen Eigenart zum Durchbruch verhilft. ”

RAVELINE 11/2005: “Seit über zehn Jahren steht der Mann mit dem lustigen Namen nun schon hinter den Plattentellern und bringt uns mit seinem kompromisslosen Electrosound jedes Mal ordentlich ins Schwitzen. Auch mit seiner neuen Doppel-A Single macht er keine Ausnahme und lässt die Bässe ordentlichst rocken. Geht es bei "Rumble" noch recht groovig und ruhig zu, so ist bei "Rack" Party angesagt. Diese Electrofunkyhousemischung dürfte niemanden mehr auf den Stühlen halten.”

RAVELINE 11/2005: “Seit über zehn Jahren steht der Mann mit dem lustigen Namen nun schon hinter den Plattentellern und bringt uns mit seinem kompromisslosen Electrosound jedes Mal ordentlich ins Schwitzen. Auch mit seiner neuen Doppel-A Single macht er keine Ausnahme und lässt die Bässe ordentlichst rocken. Geht es bei "Rumble" noch recht groovig und ruhig zu, so ist bei "Rack" Party angesagt. Diese Electrofunkyhousemischung dürfte niemanden mehr auf den Stühlen halten.”

Related items

Buy this item