Märtini Brös.

“Tracks From The Lab Part 2”

PFR65 scanZoom inLabelPoker Flat
Cat. No.PFR65
FormatEXCL12"I
Orders fromMon, 24 Oct 2005
PricePlease sign in to see price

Review

The fabulous Märtini Brös just left the darkroom a few weeks before, went on tour with their fresh Märtini Brös DJ Lab and collected some wicked impressions to get back to their lab and to work on this exciting EP. And here it is, the stunning result of their jammin studio sessions: „Tracks From The Lab part 2“! This time we have three fantastic Mär-tini Brös’ers pressed on this high-end vinyl. The joy starts with SID on the a-side. Playing around with their chemical kit, some friends of the Brös claimed to have made a groundbreaking discovery. They found SID as a substitute for LSD /Acid. The Brös worked out the acid very well in this track. Warm regards to Dr. Hofmann. The b-side serves two more unique tidbits. On B1 it’s WTUS, dedicated to the very special moments in Berlin‘s clubland where the sun hits the windowpanes. At the end of the break the voice sings „What The Underground Says“ - any questions? „Lovehandles“ tops this EP. This one was in-spired by one of the Brös beloved lunch spot around the corner. It’s name is „Hüftengold“, what can be translated as „love handles“… And enjoy these delicious tracks from the lab part 2! Tracklisting: A: Sid B1: W.T.U.S. B2: Lovehandles

PFR65 in the media

DE:BUG 12/2005: “Wenn man bedenkt was Poker Flat schon alles erreicht hat, ist man ja fast überrascht, dass sie erst knapp über 60 Platten veröffentlicht haben. Wieso ich hier auf Poker Flat komme, wo doch die Martinis immer gerne auch die Ausnahme auf dem Label sind? Weil "SID" einfach beginnt wie eine klassische Poker Flat Nummer, leicht oldschoolig, man sollte vielleicht lieber klassisch sagen, mit einem gewissen belgischen Technoflair das deutlicher als man es von ihnen erwarten würde RAVE ruft. Und das ohne in irgendeine der typischen Peinlichkeiten zu verfallen. Auf der Rückseite wird es mit "W.T.U.S" erst mal housiger, fast schon blumig erzählerisch für Nachtschwärmer und lange Fahrten im Strobo des Mittelstreifens und das Finish mit "Lovehandles" lässt den Beats etwas mehr Elektroflavour, saugt aber an der hochfrisierten Acidbassline wie an einem Schnuller des Lebens, der Housemusik zuweilen sein kann. Unerwartet deep das alles, und das können sie unerwartet gut. ”

DE:BUG 12/2005: “Wenn man bedenkt was Poker Flat schon alles erreicht hat, ist man ja fast überrascht, dass sie erst knapp über 60 Platten veröffentlicht haben. Wieso ich hier auf Poker Flat komme, wo doch die Martinis immer gerne auch die Ausnahme auf dem Label sind? Weil "SID" einfach beginnt wie eine klassische Poker Flat Nummer, leicht oldschoolig, man sollte vielleicht lieber klassisch sagen, mit einem gewissen belgischen Technoflair das deutlicher als man es von ihnen erwarten würde RAVE ruft. Und das ohne in irgendeine der typischen Peinlichkeiten zu verfallen. Auf der Rückseite wird es mit "W.T.U.S" erst mal housiger, fast schon blumig erzählerisch für Nachtschwärmer und lange Fahrten im Strobo des Mittelstreifens und das Finish mit "Lovehandles" lässt den Beats etwas mehr Elektroflavour, saugt aber an der hochfrisierten Acidbassline wie an einem Schnuller des Lebens, der Housemusik zuweilen sein kann. Unerwartet deep das alles, und das können sie unerwartet gut. ”

DJ KAROTTE: “Wie immer klasse Märtinis, 9 von 10!”

DJ KAROTTE: “Wie immer klasse Märtinis, 9 von 10!”

TOBI NEUMANN: “Wicked! Die bestklingendste Märtini Brös ever! 9/10!”

TOBI NEUMANN: “Wicked! Die bestklingendste Märtini Brös ever! 9/10!”

Related items

Buy this item

Also available as MP3