Marcin Czubala

“I Am You”

MOBILEE033 scanZoom inLabelMobilee
Cat. No.MOBILEE033
FormatEXCL12"A
Orders fromFri, 04 Jan 2008
PricePlease sign in to see price

Review

Mobilee Records kicks off 2008 with Marcin Czubala, their secret weapon from Poland. Czubala is back once again for his 3rd release on mobilee. His latest release creates a full package of minimal pleasure. 2 tracks on vinyl and 2 bonus tracks available exclusively via digital distribution via Beatport and Whatpeopleplay. Marcin Czubala will also be in attendance for the mobilee Back to Back tour across Europe from Feb-April. Don´t miss his excellent live performances!

MOBILEE033 in the media

Anthony Collins (Get Physical: “ "B1 - Caught On Tape is my favorite track of the ep great percusions fits perfectly in my sets. I Am You (Daddys Edit) is very good as also perfect for freaky peak times!!"”

Dj Misk / Altroverso: “i really like this vinyl ep. the a side is the track for me, the dark feeling, of vocals and atmospheres, is very special. ”

2000 and One: “i am you, deep , drak & dangerous. full support!!! x 2000 and One”

Claude V.Stroke(Dirtybird/Mshi: “Caught on Tape – I like this track”

Dan Curtin (Tuningspork): “ "I am You original mix is the choice for me on this EP. Original with just the right amount of darkens, will definitely play!"”

Dave Ellesmere (Intacto / Remo: “ "This is a really great ep ...lots of variety and something for all tastes my favourites are daddys edit and half steps ... but again marcin czubala is thrilling us with some awesome rhythmic acrobatics . .... i'll definitely be playing this."”

Debug (GER): “Ouch, das ist aber ein düsteres Gesäusel. Wer sich noch an die frühen Platten von Czubala erinnert, wird überrascht sein wie tief er sich längst in die minimale Decke gewoben hat und nur die abenteuerlich verdrehte Stimme, die nicht selten an Maetric erinnert, jedenfalls einen ziemlich guten Horroreffekt erzeugt, tönt noch von den verdrehteren Welten und einer unzerstörbaren Härte. Der Blechtonnenchicagotrack auf der Rückseite lässt viel mehr Raum und erfindet die Claps auf diverse Weise im klingelnden Glöckchenwirrwarr neu. Spartanisch und definitiv ein Track, der mit Toms und Synths auf reduzierteste Weise Hitmelodien rausplustert, als wären es frischgebackene Bleeps. bleed•••••”

Dj= Miss Jools (Mobilee): “Another hit from the Moblee camp..feeling the I am You daddys edits.”

Franck Roger (Realtone): “Playlist!”

Groove Mag (GER): “Schön zu hören, wenn Platten nicht dem Primetime-DJ auf den Leib geschneidert sind - Mobilée lässt sich dankenswerterweise nicht vom Qualitäts-Kurs abbringen. Czubala zelebriert auf Seite eins eine düstere Beschwörung mit gleichbleibendem Basspuls und ständig wechslenden Groovepartikeln. Seite zwei beginnt percussion-getragen wie allzu viele Tracks in den letzten Monaten, aber Marcin behandelt Bongos und Konsorten nicht in klischeehafter Latinweise, sondern variiert diese zu kleinen Themen und Ausbrüchen. SCH ”

Groove Mag (GER): “Unfassbar, dass erst 2005 ein Technoaktivist darauf kam, sein Label Minibar zu nennen. Da zergrübeln sich Heerscharen von Jungunternehmern die Hirne nach neuen Trademarks, und das Gute liegt mal wieder so nah – oder steht direkt vor der Nase, wenn Mr. DJ abgekämpft im Hotel angelangt. So ging’s auch Cabanne und – schwups – war der Name da. Prost! Oder à votre santée besser! Der Labelsound macht allerdings gar nicht so einen beschwipsten Eindruck, minimal ist er, klar, aber nicht abgedreht/verschwurbelt/verspult, sondern ziemlich aufgeräumt, abstrakt und funky. Dabei konsequent housig wie wenige verwandte Labels, und ohne die Weirdness von Cabannes Sachen auf Labeln wie Circus Company. Absolut gelungenes Labelprofil, kann man da nur konstatieren. Die Tracks sind durchgängig gut, Seuil mit „Dance“ und Ditch’ „Bachalor Girl“ ragen noch ein paar µ über das eh schon hohe Niveau hinaus. Und die zweite, gut gemischte Mix-CD taugt perfekt als Anschieber für die nächste Wohnzimmerparty. SCH ”

Josh Wink (Ovum): “ "I like the digital exclusive tracks the best. The daddy's edit of the "I am you" I like much better than the orig. And the Half Step track is fun too... Not my favorite Mobilee to date... But, something I can use..."”

Karotte (Cocoon): “zur richtigen uhrzeit im richtigen club ist es wohl ne gute platte. ich bevorzuge die b seite.”

Markus Kafka (MTV): “der gewohnt hohe mobilee-standard. A1 rollt ganz ausgezeichnet daher. ist wie jeder mobilee-release geplaylistet.”

Only For Dj's Mag (F): “Marcin Czubala s’est fait connaître chez Mobilee pour la finesse de ses compositions de house minimale et ce maxi ne déroge pas à la règle. Avec 'I Am You', il attaque au quart de tour avec un son léger tout en dentelle, mais se répète un peu trop sur la fin. Sur 'Caught On Tape', la percu assourdie et le charley sont bien trouvés, la petite cascade cristalline fonctionne bien. C’est joli, fin, léger, gentiment groovy. Nickel pour démarrer un set”

Related items

Buy this item