Dapayk & Midnight / Ezekiel Honig

“Fenou06”

FENOU06 scanZoom inLabelFenou
Cat. No.FENOU06
FormatEXCL10"G
Orders fromFri, 11 Apr 2008
PricePlease sign in to see price

Review

Fenou – Dapayk & Midnight, the #2… „Finally!“, some might say. Dapayk’s „frickel“beats contrast with the soft E-Piano phrases and above all this there is Midnight’s yearning and demanding vocal, as if we would eavasdrop on her dreaming. „Open the door“ is more than a suitable follow-up on their debut single „emergency“ (fenou01). On the B-side fenou welcomes Ezekiel Honig, electro-acoustic artist from New York. Over the past years he released on his own imprints Microcosm and Anticipate, but also on unfoundsound and others. He always found or build up platforms that represent and spread his special, very picturesque sound in a good way. Now, it is time for fenou to line up in this fine selection of labels. Ezekiel Honig’s music is experimental, but melodic, warm and sensitive. „Seaside pastures part 1“ is sophisticated electronica arranged with love and affection, not only for home listening fans. Again, this fenou #06 record is presented as a limited edition of 10“ vinyl with full-cover artwork – serially numbered, as always.

FENOU06 in the media

Adultnapper Audiomatique: “Love this ep. Both sides are beautiful.Not the most dancefloor friendly ep, but personally I think its top notch.”

De:Bug (GER): “ Dapayk & Midnight / Ezekiel Honig - (Fenou / 006) Schön, dass sich Dapayk immer auch wieder Zeit für das 10"-Label Fenou nimmt. Auf der A-Seite hier ein sehr smoother Housetrack mit warmem Piano und abstrakt kickenden Beats, die dem Track eine Deepness verleihen, die an einige der besten Herbert-Momente erinnert. Die Rückseite von Ezekiel Honig ist um Längen elegischer, voller geheimnisvoller Fieldrecording-Sounds und entwickelt eine extrem deepe, jazzige Housestimmung, die auch wenn sie keinen Dancefloor erreichen wird, völlig perfekt tänzelnd wirkt. bleed”

freshguide BERLIN: “Ganze fünf Katalognummern hat es gedauert, bis sich Dapayk & Midnight erneut zu einem Stelldichein im Studio zusammenfanden. Dem Träumen abgelauschte Gesangspassagen über Frickelbeats, Chords und Bassline bietet ihre neuerliche Kooperation bei “Open the door”. Auf der B- Seite wird es dann mit Ezekiel Honig und „Seaside pastures Part 1“ abstrakter. Ein futuristisches, nahezu endzeitliches Szenario wird hier von dem New Yorker Elektroakustiker entworfen, ist aber leider nur von kurzer Dauer. ”

Giles Smith DJ MAG (UK): “"Open The Door" is nice, warm and crunchy. perfect for the after hours in summertime. ”

Italoboyz (Get Physical - Moth: “...quality! I do love it”

Jamie Jones (Crosstown Rebels_: “This is really nice. Will play for sure. ”

Karotte (CocoonGreat Stuff): “dapayk & midnight nummer ist sowas von schön. klasse platte für den anfang. ich liebe es. ”

Layo: “really like both mixes, great warm feel”

philip sherburne: “i like the melodic qualities of the dapayk & midnight track but something doesn't sit quite right with me -- perhaps it's the brittle qualities of the percussion?. hönig's cut is lovely, will make a very nice warmup/cooldown track...”

Raveline (GER): “Ein interessantes Doppelpack kommt vom relativ frischen Fenou-Label. Den Anfang macht Dapayk zusammen mit der Sängerin Midnight. Die rauen aber nicht brutalen Frickel-Beats von Dapayk werden von der leicht melancholischen und verträumten Stimme von Midnight umspielt. Auf der B-Seite der 10" befindet sich ein Track des Electronica Künstlers Ezekiel Honig. Verschrobene Beats und träumerische Elemente setzen die Stimmung der A-Seite fort. Dabei bleibt der Sound immer weich und warm, fast ein bisschen introvertiert. Abgerundet wird das Paket durch ein hübches Cover-Artwork sowie die Tatsache, dass dieses Release nur limitiert zu haben sein wird. (5/6) Gebrüder Hoppe”

Subculture NAB (GER): “Na endlich! Nach der ersten Zusammenarbeit von Dapayk & Midnight hier nun die Fortsetzung. „Open the door“ ist ein wunderschöner Nachfolge- Track ihrer gemeinsamen Debutsingle „Emergency“ (fenou01), der zum Träumen einläd. Auf der B-Seite begrüßen wir den New Yorker Ezekiel Honig. „Seaside pastures part1“ ist ein ausgefeilter, liebevoll arrangierter, malerischer Electronica-Track. Gemeinsam wie auch einzeln unschlagbar, nicht nur für home listening Fans. Dazu sei noch erwähnt das die fenou Nr.6 wieder als 10inch Vinyl mit Vollfarbcover in streng limitierter Auflage - einzeln nummeriert wie immer - beim Plattenhändler deines Vertrauens bereits auf dich wartet!”

Related items

Buy this item