Format:b

“Steam Circuit”

HIGHGRADE054LP scanZoom inLabelHighgrade
Cat. No.HIGHGRADE054LP
FormatEXCL2LPE
Orders fromMon, 22 Sep 2008
PricePlease sign in to see price

Review

Berlin Wonderboys Mitte Topseller and local Uberheroes Format:B with their first album and in best shape.„Steam circuit“ comes with a lot of pressure and fun, but is by all means everything else than just a load of hot air. Franziskus Sell and Jakob Hildenbrand did allways stand out with their highly energetic tracks, strongly orientated on the club without loosing musical integrity, funkyness and the joy of playing around. Their releases „Like a techmachine“ or the extrem successfull EP „Bronson Road 69“ used to be little milestones in floorfriendly minimal Techno and Highgrade‘s label history.From the dark bouncing „Edding 850“ to trips into more acid-like areas with „Boot cut“ or the easy rollin‘ stuff „Like a techmachine“ towards a point when vocals come into play, Format:B go one step further. As with „Si pero no“ which has the clear potential to hit the scene like „hay consuelo“ did. In cooperation with Jake the Rapper in „Something suitable“ - where they combine their trademark sub-basslines with hypnotic sounds and deliver in combination with Jake‘s vocals, the perfect instant-clubbanger.All in all, it‘s a wild ride on the zeitgeist of clubsound, powerfull tracks which seem to never loose their breath. An extensive Autumn clubtour will drop the whole Tour do Funk Life, Catch them if you can!

HIGHGRADE054LP in the media

Debug (GER): “Handwerk auf Schweiß auf Ruß auf, eben, Dampf im Kessel. So weit. Auf den zwölf Tracks verfolgen sie kompromisslos den Ansatz weiter, den sie bereits bei Opossum, Stil vor Talent und Highgrade ausformuliert haben: Techno ist auch Muskelarbeit, Techno ist Abfahrt, hat keine Angst vor großen Massen und die Form folgt der Funktion. Minimal, geshuffelt, deepe Vocalversätze und eine klare, aber extrem wummsige Produktion. Für alle die lieber Schnaps als Wein, Haxen statt Schnittchen und Arschwackeln statt Turnschuhgucken bevorzugen. Denn es ist noch immer besser, in der fahrenden Lok zu sitzen als davor. ji-hun”

Dj Misk (AltroVerso / Italy): “excellent double vinyl to set the night on fire! i will play it for sure in altroverso.”

Groove Mag (GER): “Die Maschinen ackern, rote Lampen leuchten, die Nadel zittert am Anschlag und die Hütte brennt – so kennt man Format:B. Besinnliche Momente lassen sich auch auf ihrem Highgrade-Album lediglich im Break aufspüren, auf den so treu stets der gro?e Paukenschlag folgt. Hier gibt es einfach keine Zeit zum Verschnaufen. Die beiden Berliner haben über die Jahre einen druckvollen Tech-House-Rave-Stil kultiviert, der keinen Hehl daraus macht, der beste Freund der Tanzfläche zu sein. Die Hihats zischen unermüdlich im Off, die Kickdrums bummern ohne Unterlass. Dieses Album ist Konsensfutter für die Clubs, Kraftnahrung zum Durchhalten und weiß, wie man wobbelige Basslines und knackige Percussion munter beieinander hält. Erfrischend ist die Zusammenarbeit mit dem Berliner Jake the Rapper, der mit „Something Suitable“ eine Lanze für Rap-Vocals im 4/4-Zirkus bricht. Ansonsten erscheint Steam Circuit als äu?erst homogenes Clubhit-Album, das zurecht viele Freunde finden wird. TH”

Jesse rose (Frontroom): “some big hitters...”

Karotte (CocoonGreat Stuff): “album des monats. format:b at it´s best. spiele 6 nummern und das in heavyrotation. danke. ganz großartige tanznummern.”

Laurent Garnier (F-Com): “will play track C1”

Related items

Buy this item