Miskate

“Pointless Ep, Lazy Mouth Rmx”

EINMALEINS037 scanZoom inLabelEinmaleins
Cat. No.EINMALEINS037
FormatEXCL12"A
Orders fromFri, 15 Aug 2008
PricePlease sign in to see price

Review

Another Ep on Einmaleins by our beloved Miskate ! A great 3 track come back. A1 side weird and trippy sounds with hypnotic voices building and then gets funky elements and great groove! A2 whats the point track is more tight techno track with dark elements that make u think u r in out of space, definatly an after-hour track to twist minds !! On the B side we host the remix of “Whats the point” by Lazy Mouth. More stripped down techno, repetitive with crazy synths! one more release ready for the dancefloor!!!

EINMALEINS037 in the media

Loco Dice: “Whats the Point is my Fave ”

2000 and one (Intacto): “the lazy mouth rmx of what is the point goes deep and weird. ultra trippy groove. thanx gr, dylan”

Debug (GER): “Ah. Miskate mit zwei neuen Tracks, die zeigen dass man wirklich immer noch Schritte weitergehen kann und sich aus dem minimalen Gerüst des Dancefloors eine Halluzination zaubern lässt, in der man niemals sicher ist, sondern immer in der Gefahr, gleich mit der nächsten Fahrradklingel zu kollabieren. Extrem psychedelisch in der Schichtung, besser den Wirbeln, der Sounds und auf eigenwillige Weise voll störrischer Funkelemente. Der Remix von Lazy Mouth (wer ist das ?) ist noch ein Hauch näher am Field-Recording-Minimalismus, aber nähe ist bei dieser Platte wirklich nur eine Annährung.bleed”

Mike Shannon (Cynosure, Wagon: “I'm diggin the lazy mouth remix... some nice shuffle in the groove. ”

Vibe Magazin (GER): “Ganz tief taucht Miskate bereits zum Beginn bei „Bric A Brac“ ein. Linear schiebt sich der heimliche Favorit unaufhaltsam vorwärts. Das feingliederige Grundgerüst besteht unter anderem aus spirituell anmutenden Urwaldgeräuschen, die einen sowohl vom Klang als auch bildlich direkt dorthin versetzen. „What’s The Point“ gibt es im Original sowie in der Variation von Lazy Mouth. Das Einmaleins zeitgenössischer minimaler Clubmusik findet Anwendung. Im direkten Vergleich ist der Remix noch ein wenig knapper bemessen und schaltet den Afterhourmodus ein. Insgesamt kommt die EP mit wenigen Zutaten aus und stimmt diese dementsprechend gut aufeinander ab. ”

Related items

Buy this item