Elektro Guzzi

“Extrakt Ep”

MACROM21 scanZoom inLabelMacro
Cat. No.MACROM21
FormatEXCL12"C
Orders fromWed, 19 Jan 2011
PricePlease sign in to see price

Review

Man/Machine: Since their self titled debut album, Vienna’s Elektro Guzzi made an impact on the scene no one could have imagined. Being the first ever REAL techno live band, they took the scene by storm with their unparalleled stage appeal and future-forward sound. Rocking clubs like Berghain and Fabric as well as numerous festivals (including Sónar, Time Warp, Spring 10, ADE and Mutek), it was the headstart of 2010. Playing constantly live at countless gigs, plus live and studio appearances with Patrick Pulsinger and Stefan Goldmann, Elektro Guzzi’s music was set on fast forward evolution mode. “Extrakt EP” captures the latest state of Elektro Guzzi’s incredible live sound, recorded in London with the outstanding capabilities of Brendon ‘Octave’ Harding, the trusted engineer of dub legend Lee ‘Scratch’ Perry, and mixed by mega-producer Patrick Pulsinger. The four cuts capture Elektro Guzzi’s raw side, turning out dark sexy grooves with an almost indie edge - probably their most danceable and DJ friendly studio material to date - specifically produced for the vinyl format. This EP is the track-format warm up for Elektro Guzzi’s NEW LIVE ALBUM CD “Live P.A.", coming up in APRIL 2011 on MACRO! Live performances coming up at Mutek festival (Montreal), Berghain (Berlin), Electron festival (Geneva), Dancity festival (Foligno) and maaaaaaaany more!

MACROM21 in the media

De:Bug: “Vier Tracks der Wiener Techno-Band, die letztes Jahr einer DER Live-Acts gewesen sein dürfte. Auch diesmal finden sich reduzierte, elektrische Techno-Interpretationen die allerdings noch ein Stück weit mehr auf die Tanzfläche hinarbeiten, produzierter wirken, ohne aber jene Zwischenräume, die den Klang von Elektro Guzzi ausmachen, zu vernachlässigen. Kraut-Rave at its best. Gibt's ja sonst nicht viele, die das machen. ”

Der Standard (AT): “Geht auf Platte und live ziemlich vergleichslos ab! ”

Federico Molinari (Oslo): “i like it”

Laurent Garnier: “Great trippy stuff. Lovin’ this a lot. ”

Raveline: “Da sind sie wieder, die Live-Techno Rocker Elektro Guzzi. Das Wiener Trio legte im letzten Jahr mit dem selbst betitelten Album ein prächtiges Debüt hin und legt nun vier neue Tracks auf der "Extrakt EP" nach. "Android" ist der kosmische Trip ins Herz des Universums mit Warp 4,1. Richtung "Iowa" wird die Geschwindigkeit erhöht mit Warp 5,9 durch die weite Soundlandschaft und gefangen im Loop. Durchdrehen ist angesagt, denn die "Vogelgrippe" grassiert. Wild umher titschen und bis zur Besinnungslosigkeit auf dem Dancefloor verharren. Schließlich gehts ab in den "Boom Room", wo der finale Trip beginnt und in der Unendlichkeit und der Dreifaltigkeit endet. So analog ihre Instrumentierung ist (Bass, Gitarre, Drums), so digital klingt hier jeder Ton, aber mit voller Breite und Tiefe. (6/6) ”

Related items

Buy this item